Ärzte Zeitung, 22.08.2005

Papstbesuch: Nur wenig Hilfe nötig

KÖLN (akr). Eine Million Gläubige jubelten Papst Benedikt XVI. gestern bei der Abschlußmesse des katholischen Weltjugendtags auf dem Marienfeld bei Frechen zu.

Hunderttausende hatten bereits die Nacht vor dem Gottesdienst bei niedrigen Temperaturen und feuchter Witterung auf dem Gelände des ehemaligen Braunkohletagebaus verbracht. Ärzte und Sanitäter mußten nach Angaben des Malteser Hilfsdienstes bis zum Morgen etwa 1700mal Hilfe leisten.

Die Pilger litten unter Erschöpfung, Unterkühlung, Herzkreislaufbeschwerden und Blasen an den Füßen. 160 mußten stationär behandelt werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »