Ärzte Zeitung, 24.08.2005

Regenwetter gut für Blutspenden

MAGDEBURG (ddp.vwd). Des verregneten Sommers wegen sind in diesem Jahr die für Juli und August typischen Engpässe der Blutbänke bislang ausgeblieben.

"Im Augenblick sieht es gut aus, weil so lange schlechtes Wetter war und viele Menschen zum Blutspenden gekommen sind", sagte Ursula Lassen vom Blutspendedienst der Landesverbände des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

Topics
Schlagworte
Panorama (30147)
Organisationen
DRK (603)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »