Ärzte Zeitung, 21.10.2005

"Teufelsfragen" - die Konflikte in der Biomedizin

"Teufelsfragen - Ethische Konflikte in der Biomedizin" lautet der Titel einer CD mit Professor Jens Reich vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin-Buch, die der Kölner Verlag supposé jetzt auf der Frankfurter Buchmesse vorstellt.

Der Bioinformatiker und Mediziner gibt dabei einen Überblick über die Geschichte der Genetik und referiert etwa über gentechnische Probleme, Grundsatzfragen der Genforschung, die moralische Zwickmühle und die Verantwortung des Forschers.

"Wir haben Verantwortung für das Gesamtergebnis, und als kleines Rädchen im Getriebe kann ich mich trotzdem nicht darauf berufen, daß ich nur Zehntausendstel Verantwortung trage", betont Reich.

Er plädiert für eine sachliche Aufklärung, das Vertrautmachen damit, was in der Forschung Vision und Science Fiction ist und "dann kann die moralische Bewertung beginnen - mit der alten Frage: Was tun und was unterlassen?" (ag)

Jens Reich: "Teufelsfragen - Ethische Konflikte in der Biomedizin". Zwei Audio-CD, 130 Minuten, mit Booklet. supposé Verlag, Köln. Euro 24,80. ISBN 3-932513-62-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »