Ärzte Zeitung, 21.10.2005

"Teufelsfragen" - die Konflikte in der Biomedizin

"Teufelsfragen - Ethische Konflikte in der Biomedizin" lautet der Titel einer CD mit Professor Jens Reich vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin-Buch, die der Kölner Verlag supposé jetzt auf der Frankfurter Buchmesse vorstellt.

Der Bioinformatiker und Mediziner gibt dabei einen Überblick über die Geschichte der Genetik und referiert etwa über gentechnische Probleme, Grundsatzfragen der Genforschung, die moralische Zwickmühle und die Verantwortung des Forschers.

"Wir haben Verantwortung für das Gesamtergebnis, und als kleines Rädchen im Getriebe kann ich mich trotzdem nicht darauf berufen, daß ich nur Zehntausendstel Verantwortung trage", betont Reich.

Er plädiert für eine sachliche Aufklärung, das Vertrautmachen damit, was in der Forschung Vision und Science Fiction ist und "dann kann die moralische Bewertung beginnen - mit der alten Frage: Was tun und was unterlassen?" (ag)

Jens Reich: "Teufelsfragen - Ethische Konflikte in der Biomedizin". Zwei Audio-CD, 130 Minuten, mit Booklet. supposé Verlag, Köln. Euro 24,80. ISBN 3-932513-62-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »