Ärzte Zeitung, 22.11.2005

Spender für Eileen gesucht

"Tatort"-Kommissare unterstützen Kampagne der DKMS

NEU-ISENBURG (ag). Die fünfjährige Eileen ist an Chronischer Myeloischer Leukämie erkrankt. Chemo- und Strahlentherapie können bei ihr nicht zur Genesung führen. Die Übertragung gesunder Stammzellen ist die einzige Möglichkeit, ihr zu helfen. Doch dafür muß ein passender Spender gefunden werden.

Daher startet die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS ab heute eine Großflächenkampagne, um möglichst viele Menschen auf Eileens Schicksal und das vieler anderer aufmerksam zu machen.

Bereits zum zweiten Mal stehen dabei die Kölner "Tatort"-Kommissare Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär sowie ihr Kollege im Film, der Arzt und Schauspieler Dr. Joe Bausch, bundesweit auf Plakaten Pate für die DKMS.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »