Ärzte Zeitung, 25.11.2005

Fechtmeisterschaft für Mediziner erlebte viele Sieger

Teilnehmer aus sieben Nationen sind bei den 9. Offenen Europäischen Fechtmeisterschaften für Medizinberufe in Schkeuditz bei Leipzig angetreten. Das Turnier, ausgerichtet vom FSG Dillingen und dem FC Schkeuditz, war integriert in die diesjährige Fecht-WM in Leipzig.

Im Herrenflorett gewann der Medizinstudent Maximilian Both aus Trier. Das Damenflorett konnten Dr. Ines Solimann aus Bonn in der Altersklasse (AK) I und Margarethe Dresen-Kuchalski, Krankenschwester aus Leverkusen, in der AK II für sich entscheiden.

Stefan Baum, Rettungsassistent aus Bonn, siegte im Herrendegen (AK I) ebenso wie Wladimir Ilin, Altenpfleger aus Hoffnungsthal (AK II). Beim Damendegen gewann Miriam Vieweg aus Bonn. Beim Säbelwettbewerb siegten Dr. Hans-Georg Brinkmann (Lübeck) und die Österreicherin Hanna Ludwig. (ag)

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »