Ärzte Zeitung, 12.01.2006

BUCHTIP

Sonographie der Leber

180 000 Ultraschall-Untersuchungen bei Patienten in 27 Berufsjahren als Arzt an der Charité in Berlin - das bedeutet einen wahren Schatz an Erfahrungen. Diesen Schatz teilt Professor Wolfram Wermke jetzt mit seinen Kollegen. Und zwar in seinem Werk "Sonographische Differenzialdiagnose Leberkrankheiten".

Das als Lehrbuch und systematischer Atlas verfaßte Werk umfaßt Sonographie-Techniken wie konventionelles Grauwertbild, Farb- und Power-Doppler, gepulste Doppler und Untersuchungen mit Sonographie-Kontrastmitteln (Echosignalverstärkern).

Die ersten einleitenden Kapitel geben einen kompakten Überblick über Topographie, Anatomie, Gefäßverlauf und ihre Normvarianten. Dann geht es weiter mit Doppler-Sonographie, parenchymatösen Leberkrankheiten, Gefäßbefunden in der Leber, Doppler-Kurven bei Lebergefäß-Veränderungen, Herdbefunden und dem Kontrastmitteleinsatz bei Leberherden. Ein umfangreiches Literatur- und Sachregister rundet den Atlas ab.

Jedes Kapitel ist reich bebildert: Der Atlas enthält insgesamt 2 252 Abbildungen. Zu jeder Abbildungen gibt es Erläuterungen zu den sichtbaren Befunden und worauf man achten sollte.

Häufig werden auch die Krankheitsgeschichte, Symptome, Differentialdiagnosen genannt und Tips zu weiteren Untersuchungen gegeben. Die Texte sind knapp und vermitteln dennoch eine Fülle von Informationen; und sie sind spannend geschrieben. Beim Blättern kommt man aus dem Staunen über die Befunde kaum heraus.

Das Werk ist auch gut geeignet, wenn man im Ultraschall zufällig einen unklaren Leberherd gefunden hat, den man nicht einordnen kann. Dann hilft ein Vergleich mit den Bildern, und man bekommt auch Anregungen für die weiterführende Diagnostik.

Das Buch ist für jeden Kollegen, der die Leber sonographiert, empfehlenswert: für Allgemeinmediziner ebenso wie für Internisten, Onkologen, Pädiater, Radiologen und auch Chirurgen. (gwa)

Wolfgang Wermke: Sonographische Differenzialdiagnose Leberkrankheiten. Lehrbuch und systematischer Atlas. Deutscher Ärzte-Verlag Köln 2005, 453 Seiten, 2 252 Abb., gebunden. 99,95 Euro. ISBN 3-7691-0433-1

Topics
Schlagworte
Panorama (30149)
Organisationen
Charité Berlin (2840)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »