Ärzte Zeitung, 27.02.2006

BUCHTIP

Besser leben - länger leben

"Sehen wir uns denn nächstes Jahr wieder?" fragte in Frankreich ein Journalist Jeanne Louise Calment an ihrem 120. Geburtstag. Ihre Antwort: "Warum denn nicht, Sie sehen doch noch ganz gesund aus."

Zufriedenheit und Optimismus gehören nach Angaben von Professor Christoph M. Bamberger aus Hamburg zu den wichtigsten Voraussetzungen für Gesundheit und langes Leben. In seinem Buch "Besser leben - länger leben" beschreibt der Professor für Endokrinologie und Stoffwechsel des Alterns, wie für jeden zehn gesunde Jahre mehr biologisch machbar sind.

Leicht verdaulich führt er in diesem Zusammenhang durch komplexe Themen wie Hormone, Bewegung, Nahrungsergänzung und Medikamente. Der Ratgeber mit individuellem Präventionsprogramm richtet sich an Patienten und alle Menschen, die sich mit Prävention und dem Alterungsprozeß auseinandersetzen.

Er enthält aber auch für Ärzte wichtige Hinweise und Antworten auf Patientenfragen. Das Aufdecken der sieben Präventionsfallen und nützliche Internetadressen zu allen wichtigen Themen runden das kompakte, spannend zu lesende Buch ab. (cin)

Christoph M. Bamberger: Besser leben - länger leben, Droemer Knaur-Verlag, 1. Auflage, München 2006. 255 Seiten, gebunden, 19,95 Euro, ISBN 3-426-64280-8

Topics
Schlagworte
Panorama (30159)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »