Arzt Online, 20.03.2006

10 000 Euro für gute Software

Auch in diesem Jahr wird wieder der mit 10 000 Euro dotierte Richard-Merten-Preis ausgeschrieben. Der Preis wird für Arbeiten vergeben, die mit Hilfe von EDV eine Verbesserung des medizinischen oder pharmazeutischen Handelns ermöglichen.

Als Schwerpunktthemen wurden 2006 unter anderen die Qualitätssicherung in vernetzten Versorgungsstrukturen, Fortbildungen und Arzneimittel sowie Qualität der Patientenbetreuung ausgewählt.

Stifter des Preises sind die ADG Apotheken Dienstleistungsgesellschaft, die Praxis-EDV-Anbieter DOCexpert-Gruppe und MCS sowie das Marktforschungsunternehmen medimed. Einsendeschluß: 31. Mai.

www.richard-merten-preis.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »