Ärzte Zeitung, 28.03.2006

ZDF zeigt, wie sich Arzt-Alltag durch Rheuma verändert

HAMBURG (dpa). Als die Ärztin Kerstin Rudzkis (29) eines Tages die Spritze nicht mehr halten konnte, begriff sie, daß sich ihr ganzes Leben verändern würde. Erst nach mehreren Fehldiagnosen wurde klar, daß sie an chronischer Polyarthritis leidet.

Die ZDF-Sendung "37 Grad" zeigt heute (22.15 Uhr), welche einschneidenden Folgen die Diagnose Rheuma für Betroffene haben kann. Pläne und Erwartungen werden durchkreuzt, Berufe können nicht mehr ausgeübt werden, und Partnerschaften werden belastet. "37 Grad" sucht Antworten auf die Fragen "Kann man ein solches Leben noch meistern?", "Wo sind die Schmerzgrenzen?" und "Kann man lernen, mit dem Unerträglichen zu leben?".

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)
Organisationen
ZDF (219)
Krankheiten
Rheuma (1703)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »