Ärzte Zeitung, 08.05.2006

Ein Fußballspiel hat Einfluß auf die Temperatur

BONN (ddp.vwd). Erstmals haben Meteorologen ein Fußballspiel untersucht. Ihr Fazit: Die Begegnung hat direkten Einfluß auf das Klima in Stadion. Die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit in der Arena sind während der Begegnung gestiegen, wie Karsten Brandt von Donnerwetter.de in Bonn mitteilte.

Auf Jahrmärkten und Volksfesten hatten die Wetterexperten zuvor schon Temperaturunterschiede von bis zu acht Grad Celsius zur Umgebung registriert. Am Mittwochabend waren sie nun beim Bundesligaspiel MSV Duisburg gegen Werder Bremen.

Die Meteorologen sind mit Handmeßgeräten durch die Zuschauerreihen der MSV-Arena gezogen und haben immer wieder Temperatur und Luftfeuchtigkeit ermittelt. Zum Vergleich wurden außerhalb des Stadions diese Werte ebenfalls gemessen. Während draußen 22 Grad waren und sich die Luft während des Spiels weiter abkühlte, stieg die Temperatur im Stadion auf bis zu 26 Grad an.

Topics
Schlagworte
Panorama (30672)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »