Ärzte Zeitung, 08.05.2006

Ein Fußballspiel hat Einfluß auf die Temperatur

BONN (ddp.vwd). Erstmals haben Meteorologen ein Fußballspiel untersucht. Ihr Fazit: Die Begegnung hat direkten Einfluß auf das Klima in Stadion. Die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit in der Arena sind während der Begegnung gestiegen, wie Karsten Brandt von Donnerwetter.de in Bonn mitteilte.

Auf Jahrmärkten und Volksfesten hatten die Wetterexperten zuvor schon Temperaturunterschiede von bis zu acht Grad Celsius zur Umgebung registriert. Am Mittwochabend waren sie nun beim Bundesligaspiel MSV Duisburg gegen Werder Bremen.

Die Meteorologen sind mit Handmeßgeräten durch die Zuschauerreihen der MSV-Arena gezogen und haben immer wieder Temperatur und Luftfeuchtigkeit ermittelt. Zum Vergleich wurden außerhalb des Stadions diese Werte ebenfalls gemessen. Während draußen 22 Grad waren und sich die Luft während des Spiels weiter abkühlte, stieg die Temperatur im Stadion auf bis zu 26 Grad an.

Topics
Schlagworte
Panorama (30149)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »