Ärzte Zeitung, 12.06.2006

Plakatkampagne gegen Homophobie

Eine Plakatkampagne gegen schwulenfeindliche Gewalt soll während der Fußball-WM in Berlin für mehr Toleranz werben.

"Mit dem Plakat wollen wir besonders Fußballbegeisterte nachdenklich stimmen, unter denen Homophobie nach wie vor weit verbreitet ist", sagte der Leiter des schwulen Anti-Gewalt-Projekts "Maneo" in Berlin.

Auf dem Plakat sind zwei Fußballer zu sehen, die sich nach einem Torerfolg einen Kuß geben. "Eine im Sport alltägliche Geste", sagte Minke. Über den beiden Fußballspielern steht "Haust Du Deinem Lieblingsspieler dafür auch aufs Maul?". (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »