Ärzte Zeitung, 13.06.2006

216 Dopingtests - alle waren negativ

Die ersten 216 Dopingkontrollen fielen negativ aus. Das teilte Jiri Dvorak, Chefmediziner des Fußball-Weltverbandes FIFA, mit. Alle 32 Mannschaften wurden bereits in ihren Trainingsquartieren zur Kontrolle gebeten.

Außerdem mußten 96 Spieler bei 24 Vorbereitungsspielen ihre Urinproben abgeben. Nach den WM-Partien müssen jeweils zwei Spieler pro Team zur Kontrolle. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »