Ärzte Zeitung, 27.06.2006

RTL macht mit Fußball-WM hohe Quoten

HAMBURG (dpa). Das Sportprogramm am Sonntag zahlte sich für den Privatsender RTL aus.

Das WM- Achtelfinalspiel zwischen England und Ecuador interessierte ab 17 Uhr in der ersten Halbzeit 10,55 Millionen Zuschauer (56,6 Prozent) und im zweiten Durchgang 12,64 Millionen (57,9 Prozent).

Die Begegnung zwischen Portugal und den Niederlanden verfolgten ab 21 Uhr im ersten Abschnitt 13,17 Millionen (40,2 Prozent) und dann 16,03 Millionen Menschen (56,2 Prozent).

Topics
Schlagworte
Panorama (30371)
Organisationen
RTL (111)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »