Ärzte Zeitung, 27.06.2006

WUSSTEN SIE SCHON...

...daß man sich auch beim Jubeln ganz schön weh tun kann?

Manchen Zuschauern bleibt ja auch beim Tor-Salto von Miroslaw Klose das Herz stehen, der deutsche Stürmerstar hat sich dabei aber noch nie ernsthaft verletzt. Anders Celestine Babayaro vom FC Chelsea, der sich 1997 bei einem Rückwärts-Salto das Bein brach.

Und Frankreichs Nationalspieler Thierry Henry mußte im Jahr 2000 nach seinem Torjubel behandelt werden, weil er sich mit der Eckfahne ins Gesicht geschlagen hatte. (Smi)

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »