Ärzte Zeitung, 27.06.2006

WUSSTEN SIE SCHON...

...daß man sich auch beim Jubeln ganz schön weh tun kann?

Manchen Zuschauern bleibt ja auch beim Tor-Salto von Miroslaw Klose das Herz stehen, der deutsche Stürmerstar hat sich dabei aber noch nie ernsthaft verletzt. Anders Celestine Babayaro vom FC Chelsea, der sich 1997 bei einem Rückwärts-Salto das Bein brach.

Und Frankreichs Nationalspieler Thierry Henry mußte im Jahr 2000 nach seinem Torjubel behandelt werden, weil er sich mit der Eckfahne ins Gesicht geschlagen hatte. (Smi)

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »