Ärzte Zeitung, 30.06.2006

Optimistisch ins Viertelfinale

BERLIN (dpa). Michael Ballack hat die deutsche Mannschaft zum Favoriten im WM-Viertelfinale gegen Argentinien erklärt. Der Kapitän taxierte die Siegchancen gestern auf 60:40.

Mit Op-Hauben im Fußball-Design operieren Ärzte im katholischen Kinderkrankenhaus Wilhelmstift in Hamburg einen kleinen Patienten. Foto: dpa

Bundestrainer Jürgen Klinsmann blickt ebenfalls "voller Optimismus" auf die heutige Partie in Berlin. "Wir gehen mit voller Aggression, Leidenschaft und Engagement in dieses Spiel."

Deutschland fiebert dem Spiel entgegen. Die Begeisterung hat auch Kliniken und Arztpraxen erfaßt. Ärzte in Hamburg etwa operieren in Op-Hauben im Fußball-Design.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »