Ärzte Zeitung, 03.07.2006

WUSSTEN SIE SCHON...

...daß der Fußball-Weltverband auch für den Einwurf klare Regeln vorschreibt, an die sich aber nur die wenigsten Profis halten?

Eigentlich, so steht es in den Statuten, muß der einwerfende Spieler mit den Füßen entweder auf der Seitenlinie oder maximal einen Meter außerhalb des Spielfeldes stehen.

Er darf den Ball nur mit beiden Händen, und zwar von hinten über den Kopf werfen, wobei die Füße den Boden berühren müssen. Sein Gesicht soll sich dem Spielfeld zuwenden. Und alle Gegner müssen mindestens zwei Meter Abstand halten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »