Ärzte Zeitung, 03.07.2006

WUSSTEN SIE SCHON...

...daß der Fußball-Weltverband auch für den Einwurf klare Regeln vorschreibt, an die sich aber nur die wenigsten Profis halten?

Eigentlich, so steht es in den Statuten, muß der einwerfende Spieler mit den Füßen entweder auf der Seitenlinie oder maximal einen Meter außerhalb des Spielfeldes stehen.

Er darf den Ball nur mit beiden Händen, und zwar von hinten über den Kopf werfen, wobei die Füße den Boden berühren müssen. Sein Gesicht soll sich dem Spielfeld zuwenden. Und alle Gegner müssen mindestens zwei Meter Abstand halten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Panorama (30371)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »