Ärzte Zeitung, 05.07.2006

WM-SPLITTER

WM macht viele Deutsche glücklich

Die Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land macht zwei Drittel der Deutschen glücklich. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der "Leipziger Volkszeitung".

Nur acht Prozent stört der Rummel um den Ball. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) verbringt mehr Zeit vor dem Fernseher als sonst. 22 Prozent gehen zu öffentlichen Fan-Partys, 18 Prozent schmücken ihre Wohnung mit einer Deutschlandfahne und bei 14 Prozent flattert sie am Auto.

88 Prozent der Befragten finden es angesichts der schwarz-rot-goldenen Party-Stimmung in Ordnung, daß die Deutschen sich zu ihrer Nation bekennen. Für die Umfrage hat das Leipziger Institut für Marktforschung 1006 repräsentativ ausgewählte Erwachsene aus ganz Deutschland befragt. (ddp.vwd)

Spiel des Tages

21 Uhr: Portugal - Frankreich

Topics
Schlagworte
Panorama (30356)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »