Ärzte Zeitung, 27.07.2006

Kinemathek zeigt Ausstellung zur Psychologie im Film

Die Deutsche Kinemathek in Berlin widmet sich ab 14. September mit einer Ausstellung dem Thema "Psychologie und Film seit Sigmund Freud".

Dabei geht es nach Angaben des Berliner Museums für Film und Fernsehen unter anderen um Fragen wie: Was fasziniert den Kinozuschauer an den fiktiven Bilderwelten der Leinwand? Wie erzählen Regisseure Geschichten von Verdrängung oder Tabubruch?

"Kino im Kopf" bietet den Besuchern auch die Gelegenheit, sich selbst auf die Couch zu legen, in einem "Tränenkabinett" mit der eigenen Wahrnehmung zu experimentieren und Filme von Regisseuren wie Alfred Hitchcock oder Woody Allen neu zu erkunden. All dies wird verbunden mit den neuen Erkenntnissen aus der film-historischen, psychologischen und neurologischen Forschung. Die Schau läuft bis 7. Januar kommenden Jahres. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)
Personen
Sigmund Freud (35)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »