Ärzte Zeitung, 05.09.2006

BUCHTIP

Ein Klassiker in neuem Design

Wer sich nicht nur für die Krankheiten seiner Patienten interessiert, sondern auch dafür, wie die Krankheiten entstehen, für den ist das Lehrbuch "Klinische Pathophysiologie" unverzichtbar. Die neunte Auflage von Professor Walter Siegenthalers Klassiker erscheint in neuem Design.

So sind die Kapitel und Grafiken jetzt farbig gestaltet und die Themen teils mit bunten Zeichnungen und radiologischen und histologischen Befunden versehen. Erhalten geblieben sind der gut strukturierte Aufbau und die einheitliche Gliederung aller Kapitel. Jedes Thema ist so aufgebaut, daß zunächst die physiologische Funktion der Organe beschrieben wird.

Es folgen genetische oder molekulargenetische Entwicklungen zu Funktionsstörungen bis hin zur Pathologie spezieller Krankheitsbilder. Weiterhin wird die Bedeutung der Pathogenese für den Organismus hervorgehoben. Dies ist der Schlüssel zum Verständnis ganzheitlicher Medizin. Leitsymptome zu den verschiedenenen Krankheiten und diagnostische und therapeutische Aspekte sind optisch hervorgehoben. (cin)

Walter Siegenthaler, Hubert E. Blum: Klinische Pathophysiologie, Thieme-Verlag, 9. Auflage 2006. 1232 Seiten, gebunden, 119,95 Euro, ISBN 3-13-449609-7

Topics
Schlagworte
Panorama (30672)
Personen
Walter Siegenthaler (8)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »