Ärzte Zeitung, 02.11.2006

Erster Sex mit 15 bis 19 Jahren

LONDON (dpa). Daß Jungen und Mädchen immer früher Sex haben, ist - zumindest bei weltweiter Betrachtung - ein Mythos.

In fast allen Ländern erleben die Jugendlichen ihr erstes Mal im Alter von 15 bis 19 Jahren. Forscher um die Londoner Sexualmedizinerin Professor Kaye Wellings haben in einer Studie zum Sexualverhalten in 59 Ländern keinen Trend zu frühen ersten Sex-Erfahrungen gefunden (Lancet, Online-Vorabveröffentlichung).

Im Vergleich von sieben Industrieländern starten britische Männer am frühesten in ihr Sexualleben: im Durchschnitt mit 16,5 Jahren. Mädchen in Afrika haben im internationalen Vergleich am frühesten Geschlechtsverkehr - oft sind sie zwischen 15 und 17 Jahre alt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »