Ärzte Zeitung, 18.12.2006

"Wenn du schläfst": Subtiler Zweikampf im Krankenhaus

Alex verliert im Zug das Bewußtsein. Als er aufwacht, liegt er im Krankenhaus. Sein Bettnachbar Clemens ist ein Mann ohne Gesicht. Eines Nachts bemerkt Alex, daß ihn Clemens beobachtet. Zwischen beiden beginnt ein subtiler Kampf auf Leben und Tod...

Mit "Wenn du schläfst" legt Matias Grzegorczyk seinen ersten Roman vor. Der 1965 geborene Autor hat 2002 den Literaturpreis der Stadt Hamburg erhalten. In seinem Debüt erzählt Grzegorczyk mit raffinierter Dramaturgie die Geschichte einer Katharsis, wobei das Gefühl des Ausgeliefertseins im Krankenhaus eines seiner zentralen Motive ist. (Smi)

Matias Grzegorczyk: "Wenn du schläfst". Tisch 7 Verlag. Köln 2006. 220 Seiten. 19,50 Euro. ISBN 3-938476-12-5

Topics
Schlagworte
Panorama (30659)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »