Ärzte Zeitung, 11.01.2007

BUCHTIP

Arneimittel-Infos im Überblick

Einen schnellen Zugriff auf relevante Informationen häufig gebrauchter Arzneimittel im klinischen Alltag ermöglicht das Buch "Fakten.Arzneimittel 2007" von Dr. Detlev Schneider aus Moers und Dr. Frank Richling aus Hemer. Es ist jetzt in der dritten und aktualisierten Auflage erschienen.

Die Medikamente sind nach 19 Indikationsgebieten von "Analgetika" bis "Augen" geordnet. In diesen Kapiteln werden die Wirkstoffe mit allen wichtigen Angaben stichpunktartig für das schnelle Nachschlagen aufgeführt. Im Register finden sich zusätzlich die Handelsnamen einschließlich der Generikanamen mit zugehörigen Seitenangaben. Weiterhin gibt es differenzierte Hinweise für die Dosierung bei Leber- oder Niereninsuffizienz sowie für Kinder.

Neu aufgenommen wurde die Tabelle "Notfallmedikamente". Das Büchlein soll nach Angaben des Verlages jährlich aktualisiert werden. (ner)

Schneider, D., Richling, F.: Fakten.Arzneimittel 2007, Thieme-Verlag, 3. Auflage 2006, 538 Seiten, Preis: 4,95 Euro, ISBN 3-13-140543-0

Topics
Schlagworte
Panorama (30512)
Krankheiten
Niereninsuffizienz (980)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »