Ärzte Zeitung, 05.02.2007

Terre des hommes fordert mehr Einsatz für Kriegskinder

Das Kinderhilfswerk terre des hommes hat von Deutschland mehr Einsatz für junge Kriegsflüchtlinge und ehemalige Kindersoldaten gefordert.

Obwohl nur etwa 300 Kinder und Jugendliche im Jahr ohne Begleitung ihrer Eltern hier zu Lande um Asyl bäten, lehnten die Behörden fast alle Anträge ab, kritisierte der Referent für Kinderrechte bei terre des hommes, Ralf Willinger. In Einzelfällen seien aus Deutschland sogar schon Minderjährige ohne Angehörige ausgewiesen worden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30656)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »