Ärzte Zeitung, 12.03.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Implantate für die Knochen

In ihrem Buch "Ossäre Integration" plädieren die Herausgeber und Autoren mit viel Engagement dafür, Implantate zementfrei in den Knochen zu verankern. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Endoprothesen. Insgesamt streben die Orthopäden an, die Fremdmaterialien möglichst lebenslang in die Knochen einzubauen.

Die Herausgeber Professor Rainer Gradinger und Dr. Hans Gollwitzer schlagen im Buch den Bogen von den biologischen und metallurgischen Grundlagen über Oberflächenbeschichtungen hin zur Anwendung an der Wirbelsäule sowie an großen und kleinen Gelenken. Ein kurzes Kapitel widmet sich Implantaten im Mund. Auffallend ist die wachsende Zahl von Wechseloperationen. Daher wird gerade erfahrene Orthopäden und Unfallchirurgen das Kapitel über Spezialimplantate interessieren, die vor allem bei großen Knochendefekten verwendet werden. (ner)

Rainer Gradinger, Hans Gollwitzer (Hrsg.): Ossäre Integration, Springer Verlag, Heidelberg 2006. 227 Seiten, Preis: 89,95 Euro, ISBN 987-3-540-22721-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »