Ärzte Zeitung, 11.04.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Leitfaden für die Praxis

Zehn Jahre alt ist bereits der Praxisleitfaden Allgemeinmedizin, der nun in der fünften Auflage erschienen ist. Überarbeitet wurden vor allem die Abschnitte Notfallmanagement, Infektionen, Gefäß- und Kreislauferkrankungen sowie neurologische Erkrankungen.

Im ersten Kapitel finden sich Tipps zur Arbeitsorganisation, zur Rolle der Arzthelferin oder auch Hinweise für den täglichen Papierkrieg. Selbst Themen wie Wirtschaftlichkeitsprüfungen und individuelle Gesundheitsleistungen sind eigene Abschnitte gewidmet. Ein Kapitel beschäftigt sich zudem mit der Abrechnung in der Allgemeinarztpraxis.

Der medizinische Hauptteil ist geordnet nach Fachgebieten und Organsystemen. Kerngebiete sind die Innere Medizin, Pädiatrie, Chirurgie, Orthopädie und Geriatrie. Wichtige Zusatzinformationen, Notfallmaßnahmen und Warnhinweise sind stets gesondert gekennzeichnet. Unter anderen Differenzialdiagnosen und Therapie-Stufenpläne wurden übersichtlich in Tabellen zusammengefasst.

Sehr praktisch sind der Notfallwegweiser auf der ersten Aufschlagseite und die wichtigen GOÄ-Nummern auf den letzten beiden Aufschlagseiten. Hilfreich dürften auch die umfangreichen Adresslisten sein, etwa zu Tropeninstituten, Tumor- und anderen speziellen Zentren, berufsständischen und Fortbildungseinrichtungen, Bundesbehörden und Selbsthilfegruppen. (ner)

Stefan Gesenhues, Rainer Ziesché: Praxisleitfaden Allgemeinmedizin, Urban & Fischer Verlag bei Elsevier, 5. Auflage 2006. 1739 Seiten, flexibler Deckenband, 79,95 Euro, ISBN 978-3-437-22442-3

Topics
Schlagworte
Panorama (30672)
Organisationen
Elsevier (28)
Krankheiten
Infektionen (4387)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »