Ärzte Zeitung, 07.05.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Problemlösungen für den Alltag

Tipps und Tricks, die in Vergessenheit geraten sind, vermittelt die Reihe "Problemlösungen für den Alltag" vom Springer-Verlag - jetzt auch in einem Band für Pädiater. Die alphabetische Ordnung ermöglicht ein schnelles Nachschlagen.

Auch Nicht-Pädiater finden Hilfreiches, etwa bei den Fragen: Was tun bei ausgeprägter Angst eines Kindes vor Spritzen? Wie kann ich bei rezidivierendem Durchfall eine invasive Diagnostik vermeiden? Ein Tipp, nach Phimosen-Op Schmerz durch scheuernde Kleidung zu verhindern: Eine am Rand gepolsterte Margarinedose so über den Penis legen und mit der Unterhose fixieren, dass sie nicht verrutschen kann. Das operierte Glied hängt somit frei, kann sich bewegen und wird nicht irritiert.

Jedes Kapitel beginnt mit einer Problem- und Zielstellung, drei erfahrene Pädiater bieten Lösungsvorschläge. Der Band ersetzt kein Standardlehrbuch, kann aber bei Alltagsproblemen helfen. (ner)

Thomas Hoek, Cornelius Rosenfeld, Günter H. Willital: Tipps und Tricks für den Pädiater, Springer Medizin Verlag Heidelberg, 283 Seiten, 24,95 Euro, ISBN 978-3-540-22278-1

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)
Krankheiten
Magen-Darminfekte (1077)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »