Ärzte Zeitung, 10.05.2007

Anlaufstelle für Teilnehmer an Studien

Website soll für Interessierte Kontaktaufnahme zu Veranstaltern erleichtern

FREIBURG (all). Die neue Website www.probanden.info vermittelt Patienten für klinische Studien im Internet. Auf dem Portal können die potenziellen Versuchsteilnehmer kostenlos nach Studien zu bestimmten Krankheitsbildern suchen.

Durch das Portal soll die Kontaktaufnahme sowohl für die Probanden als auch für die Studienveranstalter vereinfacht werden. Die Veranstalter können ihre Studien ins Netz stellen, wenn sie diese von einer Ethikkommission genehmigt bekommen.

Patienten und auch Gesunde, die an einer Studie teilnehmen wollen, können gezielt nach Angeboten in bestimmten Städten und nach Krankenheitsbildern suchen. Wird eine Studie angeklickt, werden dort unter anderem die Details wie die Art der Studie oder der Veranstalter angezeigt. Zudem gibt es die Möglichkeit der Kontaktaufnahme über das Telefon, oder es können per E-Mail weitere Informationsmaterialien angefordert werden.

Projektleiter Dr. Thies Eggers sichert den Teilnehmern zu, dass ihre Daten vertraulich behandelt werden. Die Adressdaten werden den Angaben zufolge nicht an Dritte weitergegeben. Die Kontaktaufnahme per E-Mail läuft über ein Formular, bei dem die E-Mail-Adresse nicht angezeigt wird, so dass keine Spam-Mails zu befürchten sind.

Das Portal ist laut Eggers eigenständig und unabhängig von pharmazeutischen Unternehmen oder Interessenverbänden. In der Startphase ist das Angebot für Studienveranstalter und Patienten kostenlos, danach sollen die Veranstalter einen Monatsbeitrag entrichten.

Nähere Informationen unter www.probanden.info

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »