Ärzte Zeitung, 29.11.2007

Verordnung gegen Doping gilt ab heute

BERLIN (HL). Auf der Basis des seit dem 1. November geltenden Doping-Bekämpfungsgesetzes ist heute auch die Dopingmittel-Mengen-Verordnung in Kraft getreten. Danach ist zum Beispiel der Besitz von mehr als 3000 Milligramm Testosteron strafbar, wenn dies nicht zur Krankheitsbehandlung gebraucht wird. Ferner müssen auf Arzneimitteln, die zum Doping geeignet sind, entsprechende Warnhinweise angebracht werden. Um Missbrauch zu verhindern, sind für banden- oder gewerbsmäßiges Doping die Strafen verschärft worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)
Krankheiten
Testosteron-Mangel (323)
Wirkstoffe
Testosteron (301)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »