Ärzte Zeitung, 05.12.2007

Klimafolgen - arme Länder brauchen Geld

NUSA DUA (dpa). Um die Entwicklungsländer vor den schlimmsten Folgen des Klimawandels zu bewahren, sind nach einer Studie der Entwicklungsorganisation Oxfam im Jahr 34 Milliarden Euro nötig.

Allein ein bis zwei Milliarden US-Dollar würden für die dringendsten Bedürfnisse der armen Länder gebraucht, hieß es bei der Weltklimakonferenz auf Bali.

Für den 2002 unter der Klimarahmenkonvention eigens eingerichteten "Fonds für die ärmsten Länder" seien nur 163 Millionen US-Dollar zugesagt worden, und bislang nur 67 US-Dollar eingegangen, so ein Oxfam-Vertreter.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)
Organisationen
Oxfam (31)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »