Ärzte Zeitung, 21.02.2008

Im Mai gibt's vier Benefizläufe für Opfer von Gewalt

BERLIN (eb). "Gemeinsam Licht ins Dunkel bringen" ist die Botschaft der gemeinnützigen Gesellschaft Catania. Mit ihren Projekten trägt Catania dazu bei, die Situation traumatisierter Opfer in Deutschland zu verbessern.

Der Berliner Generika-Hersteller CT Arzneimittel initiiert 2008 mehrere Benefizläufe zugunsten von Catania. In Berlin, Stuttgart, Düsseldorf und Hamburg werden Läufer unter dem Motto "Jeder Schritt zählt" an den Start gehen.

Die Initiative für die Laufkampagne geht vom Unternehmen aus, Unterstützung gibt es von Prominenten wie der Schauspielerin Ursela Monn. Ein Flyer informiert über die vier Benefizläufe im Mai.

Weitere Informationen gibt es unter www.catania-online.org

Topics
Schlagworte
Panorama (30149)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »