Ärzte Zeitung, 21.02.2008

Im Mai gibt's vier Benefizläufe für Opfer von Gewalt

BERLIN (eb). "Gemeinsam Licht ins Dunkel bringen" ist die Botschaft der gemeinnützigen Gesellschaft Catania. Mit ihren Projekten trägt Catania dazu bei, die Situation traumatisierter Opfer in Deutschland zu verbessern.

Der Berliner Generika-Hersteller CT Arzneimittel initiiert 2008 mehrere Benefizläufe zugunsten von Catania. In Berlin, Stuttgart, Düsseldorf und Hamburg werden Läufer unter dem Motto "Jeder Schritt zählt" an den Start gehen.

Die Initiative für die Laufkampagne geht vom Unternehmen aus, Unterstützung gibt es von Prominenten wie der Schauspielerin Ursela Monn. Ein Flyer informiert über die vier Benefizläufe im Mai.

Weitere Informationen gibt es unter www.catania-online.org

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »