Ärzte Zeitung, 25.02.2008

29. Februar ist der Tag seltener Krankheiten

BERLIN/PARIS (ras). Zum ersten Mal findet in Europa am 29. Februar der Europäische Tag der Seltenen Krankheit statt. Die europaweite Vereinigung Eurordis in Paris und der Rat der Nationalen Allianzen für seltene Krankheiten haben angekündigt, diesen Tag unter das Motto "Ein seltener Tag für ganz besondere Menschen" zu stellen.

Überall in Europa wollen nationale Allianzen und Patientengruppen mit ihren Mitgliedern Veranstaltungen organisieren. "Alle müssen wir erreichen - medizinische Berufe, Schulen, Universitäten, Sozialdienste, Medien - und alle Menschen ohne eine seltene Krankheit", sagt Yann Le Cam Chief, Executive Officer von Eurordis. Zielgruppe seien außer Ärzten vor allem Politiker, bei denen das Bewusstsein für seltene Krankheiten noch geweckt werden müsse. Erst so könne es gelingen, die Lebensbedingungen der Menschen mit einer seltenen Krankheit zu verbessern.

Auf www.achse-online.de und www.rarediseaseday.org erfahren Interessierte, welche Veranstaltungen und Aktivitäten am 29. Februar geplant sind.

Topics
Schlagworte
Panorama (30371)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »