Ärzte Zeitung, 09.04.2008

"Unser Leben geht weiter, helfen Sie mit"

Spendenaktion der Hannelore-Kohl-Stiftung für Schädel-Hirn-Verletzte

FRANKFURT/MAIN (Smi). Die Hannelore-Kohl-Stiftung zur Unterstützung von Menschen mit Schädel-Hirn-Verletzungen hat ihre neue Kampagne vorgestellt.

Auf den Plakaten ist der siebenjährige Mirco Schäperklaus zu sehen. Er hatte im vergangenen Jahr bei einem Autounfall ein schweres Schädelhirntrauma erlitten. "Mirco steht stellvertretend für 270 000 Menschen, die jährlich ein Schädelhirntrauma erleiden", sagte Ute-Henriette Ohoven, Präsidentin der ZNS-Stiftung. "Wir wollen auf das Schicksal schädelhirnverletzter Menschen aufmerksam machen und zeigen, dass gute Therapiemöglichkeiten bestehen."

Die Kampagne trägt den Titel "Unser Leben geht weiter, helfen Sie mit". Sie soll Betroffenen bei der Suche nach Therapien helfen und gleichzeitig für Spenden werben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »