Ärzte Zeitung, 18.04.2008

Missbrauch - Papst gegen Vertuschung

WASHINGTON (dpa). Papst Benedikt XVI. hat die Kirche in den USA aufgerufen, die Wunden des sexuellen Missbrauchs-Skandal zu heilen. Die Kirche müsse sich "mit Mitgefühl und Fürsorge" um die Jugendlichen kümmern, die in der Vergangenheit zu Opfern des Missbrauchs durch Priester geworden sind. Mit Blick auf die teilweise Jahre lange Vertuschung warf er der US-Kirche vor, sie sei mit dem Skandal "teilweise sehr schlecht umgegangen".

Der Sex-Skandal hatte die US-Kirche in eine schwere Krise gestürzt. Mehrere Diözesen wurden durch Zahlung von Millionen-Entschädigungen an den Rand des finanziellen Ruins getrieben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30504)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »