Ärzte Zeitung online, 08.07.2008

Eine angeblich 70-jährige Inderin bringt Zwillinge zur Welt

NEU DELHI (dpa). Eine Inderin soll im Alter von 70 Jahren Zwillinge zur Welt gebracht haben. Die Kinder seien wohlauf und würden in ein bis zwei Tagen aus dem Krankenhaus entlassen, sagte ein Sprecher am Montag.

Das Mädchen und der Junge wurden den Angaben zufolge am 24. Juni in Muzaffarnagar im Norden des Landes geboren. Die Mutter Omkari Panwar hatte sich zu einer künstlichen Befruchtung entschlossen, um einen männlichen Erben für die Farm ihres Ehemanns zu gebären. Nach dessen Angaben war sie bei der Geburt bereits 70 Jahre alt - das wäre ein Rekord: Noch nie war eine Geburt in diesem Alter bekanntgeworden.

Bislang galt als weltweit älteste Gebärende eine Spanierin, die im Dezember 2006 mit 67 Jahren in Barcelona Zwillinge per Kaiserschnitt zur Welt brachte. In Deutschland hatte Ende 2007 ein Fall für Diskussionen gesorgt, bei dem eine 64-Jährige in Aschaffenburg ein gesundes Baby bekam. Sie hatte sich im Ausland die befruchtete Eizelle einer jungen Frau einsetzen lassen und ist bislang die älteste bekannte Gebärende.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »