Ärzte Zeitung, 09.07.2008

70-Jährige haben heute mehr Sex als vor 20 Jahren

GÖTEBORG/LONDON (dpa). Frauen und Männer um die 70 Jahre haben heute ein aktiveres Sex-Leben und auch mehr Freude daran als ihre Altersgenossen vor 20 oder 30 Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt eine schwedische Studie nach einer Befragung von 70-jährigen Menschen über drei Jahrzehnte.

Vor allem die Schwedinnen dieser Altersgruppe äußern sich jetzt wesentlich häufiger "ausgesprochen zufrieden" über ihre sexuellen Aktivitäten (BMJ 337, 2008, a279).

Bei der Langzeit-Befragung von 70-Jährigen zwischen 1971 und 2000 ergab sich, dass der Anteil verheirateter Männer mit aktivem Sexualleben von 52 auf 98 Prozent gestiegen ist, und bei Ehefrauen von 38 auf 56 Prozent. Bei unverheirateten Frauen nahm der Prozentsatz von 0,8 auf 13 Prozent und bei unverheirateten Männern von 30 auf 54 Prozent zu.

"Unsere Studie zeigt, dass ältere Menschen sexuelle Aktivitäten und die dazu gehörenden Gefühle als natürlichen Bestandteil des Alters betrachten", meinte der für die Studie verantwortliche Forscher Nils Beckman. Unter den Befragten stieg der Anteil von Frauen deutlich an, die regelmäßig oder in Einzelfällen einen Orgasmus erleben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »