Ärzte Zeitung, 21.07.2008

Topdesigner will keine Models mit Magersucht

BERLIN (dpa). Der Modedesigner Michael Michalsky (41) setzt nach eigenen Angaben keine magersüchtigen Models ein.

"Ich gucke mir die Models alle genau an", sagte Michalsky nach seiner Show am vergangenen Wochenende bei der Fashion Week in Berlin. Er betont, es gebe einen Unterschied zwischen der Krankheit Magersucht und genetisch bedingt dünnen Frauen.

In jeder Schulklasse habe es früher ein Mädchen gegeben, das von Natur aus dünn wie eine Bohnenstange war, erklärt Michalsky. "Ich würde niemals Leute anstellen, die magersüchtig sind."

Michalsky gehört zu den bekanntesten Modedesignern in der Hauptstadt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »