Ärzte Zeitung online, 29.07.2008

14 Arbeiter sterben in Indonesien an vergiftetem Alkohol

JAKARTA (dpa). Mindestens 14 Arbeiter in Indonesien sind nach dem Genuss von Mixgetränken mit vergiftetem Alkohol gestorben.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag in der Provinz Papua berichtete, hatten die Arbeiter eine Party in Merauke besucht. 90 andere Partygäste seien erkrankt. Viele der Arbeiter stammten aus Thailand und hätten auf Booten gearbeitet, die im kleinen Hafen von Merauke über das Wochenende festgemacht hatten. Die Partygäste hätten vermutlich viele verschiedene Getränke zusammengemixt. Es werde weiter ermittelt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30169)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4129)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »