Ärzte Zeitung online, 29.07.2008

14 Arbeiter sterben in Indonesien an vergiftetem Alkohol

JAKARTA (dpa). Mindestens 14 Arbeiter in Indonesien sind nach dem Genuss von Mixgetränken mit vergiftetem Alkohol gestorben.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag in der Provinz Papua berichtete, hatten die Arbeiter eine Party in Merauke besucht. 90 andere Partygäste seien erkrankt. Viele der Arbeiter stammten aus Thailand und hätten auf Booten gearbeitet, die im kleinen Hafen von Merauke über das Wochenende festgemacht hatten. Die Partygäste hätten vermutlich viele verschiedene Getränke zusammengemixt. Es werde weiter ermittelt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30664)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4343)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »