Ärzte Zeitung online, 28.08.2008

Baby mit zwei Köpfen in Bangladesch geboren

DHAKA (dpa). In Bangladesch wollen tausende Menschen einen Jungen sehen, der mit zwei Köpfen geboren worden ist. Das viereinhalb Kilo schwere Baby hat nach Berichten lokaler Medien vom Mittwoch vier Augen und Ohren sowie zwei Nasen und Münder.

Die Eltern, die ihrem Sohn den Namen Kiron gaben, machten sich Sorgen um das Überleben des Kleinen. Viele Menschen hätten der Mutter, einer Landarbeiterin Geld gegeben. Damit erhofften sie sich ein Segen von Kiron, der am Montag per Kaiserschnitt im Westen des Landes auf die Welt kam, hieß es weiter.

Topics
Schlagworte
Panorama (30488)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »