Ärzte Zeitung online, 28.08.2008

Baby mit zwei Köpfen in Bangladesch geboren

DHAKA (dpa). In Bangladesch wollen tausende Menschen einen Jungen sehen, der mit zwei Köpfen geboren worden ist. Das viereinhalb Kilo schwere Baby hat nach Berichten lokaler Medien vom Mittwoch vier Augen und Ohren sowie zwei Nasen und Münder.

Die Eltern, die ihrem Sohn den Namen Kiron gaben, machten sich Sorgen um das Überleben des Kleinen. Viele Menschen hätten der Mutter, einer Landarbeiterin Geld gegeben. Damit erhofften sie sich ein Segen von Kiron, der am Montag per Kaiserschnitt im Westen des Landes auf die Welt kam, hieß es weiter.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »