Ärzte Zeitung online, 12.09.2008

Deutsche Urlauber aus verwüstetem Kuba in Frankfurt / Main gelandet

FRANKFURT/MAIN (dpa). 176 deutsche Urlauber aus dem von Hurrikans verwüsteten Kuba sind am frühen Freitagmorgen auf dem Frankfurter Flughafen gelandet. "Sie sind nach der zwölfstündigen Reise sehr erschöpft", sagte die Sprecherin des Reisekonzerns Thomas Cook, Nina Kreke.

Den Menschen werde eine psychologische Betreuung angeboten. Ein völlig erschöpfter Mann aus Österreich sei vor dessen Weiterreise vorsorglich im Flughafenkrankenhaus untersucht worden.

An Bord waren insgesamt 238 Gäste von Thomas Cook und der TUI, unter ihnen 176 Deutsche. Die Maschine war in Holguin im Osten Kubas gestartet. Zuletzt hatte der Hurrikan "Ike" auf Kuba fünf Menschenleben gefordert.

Lesen Sie auch:
Hurrikan "Ike" nimmt Kurs auf Houston - Wetterdienst warnt vor sicherem Tod

Hurrikan "Ike" verwüstet Kuba und nimmt Kurs auf Texas

Topics
Schlagworte
Panorama (30359)
Organisationen
TUI (45)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »