Ärzte Zeitung online, 12.09.2008

Deutsche Urlauber aus verwüstetem Kuba in Frankfurt / Main gelandet

FRANKFURT/MAIN (dpa). 176 deutsche Urlauber aus dem von Hurrikans verwüsteten Kuba sind am frühen Freitagmorgen auf dem Frankfurter Flughafen gelandet. "Sie sind nach der zwölfstündigen Reise sehr erschöpft", sagte die Sprecherin des Reisekonzerns Thomas Cook, Nina Kreke.

Den Menschen werde eine psychologische Betreuung angeboten. Ein völlig erschöpfter Mann aus Österreich sei vor dessen Weiterreise vorsorglich im Flughafenkrankenhaus untersucht worden.

An Bord waren insgesamt 238 Gäste von Thomas Cook und der TUI, unter ihnen 176 Deutsche. Die Maschine war in Holguin im Osten Kubas gestartet. Zuletzt hatte der Hurrikan "Ike" auf Kuba fünf Menschenleben gefordert.

Lesen Sie auch:
Hurrikan "Ike" nimmt Kurs auf Houston - Wetterdienst warnt vor sicherem Tod

Hurrikan "Ike" verwüstet Kuba und nimmt Kurs auf Texas

Topics
Schlagworte
Panorama (30657)
Organisationen
TUI (45)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »