Ärzte Zeitung, 18.09.2008

Hurrikan "Ike" fordert mindestens 47 Todesopfer

WASHINGTON (dpa). Nach dem zerstörerischen Zug des Hurrikans "Ike" über Süd-Texas ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 47 gestiegen. Betroffen sind nicht nur Bewohner von Texas.

"Ike" hatte nach den Verwüstungen an der Küste bei seinem weiteren Zug als Tropensturm in Richtung Kanada im Mittleren Westen teils schwere Überschwemmungen angerichtet. Einsatzkräfte durchkämmen derweil die am stärksten verwüsteten Küstenorte in Texas auf der Suche nach weiteren Opfern und Überlebenden,

Topics
Schlagworte
Panorama (30510)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »