Ärzte Zeitung online, 23.09.2008

Mann zu schwer für Rettungsdienst - Feuerwehr zur Hilfe gerufen

ENNEPETAL (dpa). Einen ungewöhnlichen "Schwertransport" hatte die Feuerwehr in Ennepetal (Ennepe-Ruhr-Kreis) am Montag. Weil ein Mann zu schwer für den Rettungsdienst war, mussten sechs Feuerwehrmänner den stark übergewichtigen Mann aus seiner Wohnung bugsieren.

Wie ein Feuerwehrsprecher am frühen Dienstagmorgen mitteilte, sollte der Mann wegen einer Krankheit in ein Krankenhaus befördert werden. Die Männer vom Rettungsdienst waren ob der Körperfülle des Mannes jedoch machtlos und riefen die Feuerwehr um Hilfe. Wie schwer der Kranke genau war, konnte der Sprecher nicht sagen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »