Ärzte Zeitung online, 25.09.2008

Chinesischer Yoghurt illegal nach Italien eingeführt? EU will Kontrollen verschärfen

BRÜSSEL/FRANKFURT (dpa). Angesichts des Skandals um verseuchtes Milchpulver in China dringt die EU-Kommission auf eine Verschärfung der europäischen Importkontrollen. Es gebe Informationen, dass chinesischer Joghurt illegal nach Italien eingeführt worden sei, sagte Gesundheitskommissarin Androulla Vassiliou der "Frankfurter Rundschau."

Daher sei die EU-Lebensmittelbehörde EFSA jetzt angewiesen worden, Kekse, Fertigsuppen und weitere verarbeitete Produkte aus der Volksrepublik auf Rückstände an Milchpulver zu überprüfen. Auch die europäische Nahrungsmittelindustrie solle die Überwachung ihrer Importe verstärken. Ob weitere Vorsichtsmaßnahmen erlassen werden müssten, sollten am heutigen Donnerstag EU-Experten in Brüssel beraten.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)
Personen
Androulla Vassiliou (50)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »