Ärzte Zeitung, 01.10.2008

Hilfe für Flüchtlinge aus Irak gefordert

BRÜSSEL (dpa). Rasche Hilfe für Flüchtlinge aus dem Irak haben die migrationspolitischen Sprecher der SPD-Fraktionen verlangt. In Brüssel forderten die SPD-Experten die Innenminister der Länder und des Bundes auf, zeitnah irakische Flüchtlinge aufzunehmen.

Die zuständigen Ressortchefs der 27 EU-Staaten hatten beschlossen, zunächst eine eigene Erkundungsmission in die Region zu entsenden. "Deutschland sollte eine Vorreiterrolle bei der Aufnahme von irakischen Flüchtlingen, die in Syrien und Jordanien gestrandet sind, spielen", so ein SPD-Sprecher.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »