Ärzte Zeitung, 15.10.2008

Berg-Ahorn wird Baum des Jahres 2009

BERLIN (dpa). Der Berg-Ahorn ist zum Baum des Jahres 2009 gewählt worden. Der Baum wachse vor allem in den Alpen, sei aber längst auch in deutsche Mittelgebirge und in flaches norddeutsches Land "gewandert".

Das harte, gut drechselbare Holz des bis zu 600 Jahre alten Berg-Ahorns lieben die Hersteller von Musikinstrumenten wie Flöte und Fagott. Zimmerleute mögen das helle Holz für edle Treppen und Fußböden, wie das "Kuratorium Baum des Jahres" im Zoo Berlin am Mittwoch mitteilte.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »