Ärzte Zeitung, 29.10.2008

Traumhäuser aus Lego für kranke Kinder

Foto: Bauchspieß

BERLIN (bee). Modellhäuser aus bunten Lego-Steinen haben zehn Prominente, darunter auch als Schirmherrin Gesundheitsministerin Ulla Schmidt, für den Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine gebaut. Die verwendeten Lego-Steine gehen an zwei Initiativen in Berlin, die sich um AIDS- und krebskranke Kinder kümmern.

Das Haus der Ministerin heißt Villa Sonnenschein, hat viele Fensterfronten, ist barrierefrei und hat einen Pool auf dem Dach. Auch die Häuser der anderen Teilnehmer haben einiges zu bieten: ExFinanzminister Hans Eichel baute ein Energiesparhaus, der Fernsehmoderator Ulrich Meyer ein eher exotisches Haus mit einem großen Pavillon und der Moderator Cherno Jobatey eine Schule mit einem Schwimmbecken.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)
Krankheiten
AIDS (3161)
Personen
Hans Eichel (55)
Ulla Schmidt (2198)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »