Ärzte Zeitung online, 06.11.2008

Nach Busunglück in Hannover: Vier Verletzte weiter in Lebensgefahr

HANNOVER (dpa). Zwei Tage nach dem verheerenden Busunglück auf der Autobahn 2 bei Hannover schweben vier Fahrgäste weiter in Lebensgefahr. Ihr Zustand habe sich nicht verändert, sagte ein Sprecher der Medizinischen Hochschule Hannover am Donnerstag.

Die Kombination aus den Verbrennungen, den eingeatmeten Rauchgasen und dem hohen Alter der Patienten ist nach Angaben des Leiters des Bereichs Verbrennungsmedizin, Professor Hans-Oliver Rennekampff, lebensbedrohend. Die Ursache für das Feuer, das in der Toilettenkabine ausgebrochen war, ist weiter unklar. Brandexperten aus ganz Deutschland sollen am heutigen Donnertstag den Bus untersuchen.

Lesen Sie dazu auch:
Busunglück mit 20 Toten - Leichen sind noch nicht identifiziert

Topics
Schlagworte
Panorama (30504)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »