Ärzte Zeitung online, 10.11.2008

Frau schwer krank - Ehepaar geht gemeinsam in den Tod

LANGENFELD (dpa). Sie gingen gemeinsam in den Tod: Ein Mann hat in Langenfeld bei Düsseldorf seine schwer kranke Frau erschossen und sich anschließend selbst umgebracht. Mitarbeiter eines Pflegedienstes fanden den 59-Jährigen und seine 51 Jahre alte Frau am Montag tot in der gemeinsamen Wohnung.

Das Paar hinterließ einen Abschiedsbrief, teilten die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft und die Mettmanner Polizei mit. Nach Einschätzung der Polizei hatten sich die Eheleute beschlossen, gemeinsam zu sterben. Die Frau war laut den Ermittlern "schwerst erkrankt und bettlägerig".

Die Verzweiflungstat soll der Mann mit einem Kleinkalibergewehr begangen haben. Ein Notfall-Seelsorger betreute die Pflegedienst-Mitarbeiter, die nach dem grausigen Fund unter Schock standen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »