Ärzte Zeitung online, 12.11.2008

Umfrage: Büroangestellte nehmen sich nur 20 Minuten für Mittagessen

DÜSSELDORF (dpa). Büroangestellte in Deutschland nehmen sich kaum Zeit für ihr Mittagessen. Im Schnitt dauert die Essenspause nur 20 Minuten, besagt eine am Dienstag in Düsseldorf veröffentlichte repräsentative Umfrage. Zudem ernährten sich die meisten Befragten durch fetthaltiges, ballaststoffarmes und kalorienreiches Fast Food.

Zwei Drittel essen mittags beim Imbiss um die Ecke oder beim Bäcker. Jeder Vierte gab sogar an, sich gar keine Zeit zu nehmen und auf die Mittagspause ganz zu verzichten. Das Marktforschungsinstitut Innofact hatte im Auftrag der kommerziellen Ernährungsberatung Weight Watchers mehr als 1500 Beschäftigte im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »