Ärzte Zeitung online, 01.12.2008

Angeblich älteste Gebärende Deutschlands korrigiert ihr Alter

MÜNCHEN (dpa). Ein Jahr nach der Geburt ihrer Tochter hat Deutschlands angeblich älteste Gebärende ihr Alter nach unten korrigiert. Die Frau aus Aschaffenburg räumte ein, im kommenden Juli 60 Jahre alt zu werden, berichtete das Nachrichtenmagazin "Focus". Somit wäre sie bei der Geburt im Dezember vergangenen Jahres 58 Jahre alt gewesen. Bisher hatte es geheißen, die Frau sei bei der Geburt 64 Jahre alt gewesen.

Nach Angaben der Frau, die als Waisenkind aufgewachsen sein soll, hatte ein falscher Eintrag in ihren Dokumenten zu der Ungenauigkeit geführt. Die Geburt ihrer Tochter vor einem Jahr galt als Sensation. Die Frau hatte sich im Ausland die mit dem Samen ihres Mannes befruchtete Eizelle einer anderen Frau einsetzen lassen. In Deutschland ist das Spenden von Eizellen verboten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »