Ärzte Zeitung online, 03.12.2008

Iraker muss für Sex-Artikel in Haft - Journalisten protestieren

BAGDAD/PARIS (dpa). Internationale Journalistenvereinigungen haben gegen die Verurteilung eines Arztes protestiert, der im kurdischen Autonomiegebiet des Nordiraks wegen eines Artikels zu sechs Monaten Haft worden war.

Das Urteil gegen den Arzt und Journalisten Adel Hussein, der im vergangenen April für die Wochenzeitung "Hawlati" einen wissenschaftlichen Artikel über homosexuelle Sexualpraktiken geschrieben hatte, lautete auf "Verletzung der öffentlichen Tradition".

Die Organisation Reporter ohne Grenzen mit Sitz in Paris erklärte am Mittwoch, Hussein sei nach dem Strafgesetz und nicht nach dem erst kürzlich liberalisierten Presserecht verurteilt worden. "Weshalb verabschiedet man ein Pressegesetz ... wenn man auf Menschen, die für die Medien arbeiten, dann andere, repressivere Gesetze anwendet?", erklärte die Organisation.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »